Mittwoch, 22. Juni 2011

Ein paar Mäuse zum verbraten

Geldgeschenk „Ein paar Mäuse zum verbraten“



am letzten Wochenende waren wir zu einer Feier eingeladen und brauchten mal wieder ein Geldgeschenk, ich bastele gerne Geldgeschenke und am liebsten welche die nicht viel Kosten. Ich finde es immer schade wenn man von den Geschenken noch Geld abzwacken muss um sie zu verpacken. Aber meistens kriege ich das sehr kostengünstig hin.

Normalerweise fotografiere ich meine Geldgeschenke auch nicht, aber ich werde immer öfter gefragt ob ich nicht eine Idee hätte und deshalb poste ich euch einmal diese Verpackung für ein paar Scheinchen. Die Idee ist meiner Meinung nach nicht neu, aber irgendwie waren alle so begeistert und sie ist so einfach und schnell zu machen

Mein Schwager kam mit einer alten Pfanne an, die wir noch hatten, schnell waren im Supermarkt ein paar weiße Mäuse (Haribo Kosten: 0,99€) gefunden und der Rest fand sich zu Hause in unserer Restekiste. Mit Alufolie und Servietten habe ich den Boden der Pfanne bedeckt, da er schon nicht mehr so schön war, die Geldscheine habe ich einfach nur aufgefächert und mit doppelseitigen Klebeband am Boden festgeklebt, die Mäuse auch. Dann habe ich das ganze in Folie eingepackt und eine Schleife mit noch eine Maus verziert. Den Text „Ein paar Mäuse zum verbraten“ und die Glückwünsche schnell über den PC geschrieben und mit einer kleinen Mäusezeichnung verziert.
Fertig, schnell gemacht, preiswert und auch hübsch.





andere Geldgeschenke die ich auch mal fotografiert habe wären diese:

Geld in Eis Beschreibung und Geld in Eis Fotos

Filzherz als Sparschwein 

Körnerkissen als Verpackungshilfe 

aber andere Blogger haben auch schöne Ideen z.B. hier bei Frau Saumselig
 




Keine Kommentare: