Mittwoch, 29. Juni 2011

Frust

Oh richtig Frust,

über 17 Jahre bin ich mit meinem "alten Rädchen" und meiner XTR Schaltung gefahren, zigtausende Km, 1x im Jahr eine Inspektion, 1x eine neue Felge hinten, nie irgend etwas grawierendes.

Jetzt braucht ich mal ein neues Rädchen, und habe mir was richtig schönes gegönnt, mit XT Schaltung weil ich immer so viele KM fresse, allleine 100 km die Woche auf dem Weg zur Arbeit, jetzt habe ich das schöne Teil,

und es fährt wirklich super, aber jetzt habe ich es noch keine Woche und habe heute morgen die Schaltung zerschossen, wie kann man nur so blöd sein, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

Ich bin so sauer auf mich selbst, die Schaltung lief nicht richtig, und da habe ich versucht beim Fahrten ein bisschen rumzuschalten, und dann gab es einen Mega Knall, und das war es dann erst einmal, der kleine Zahnkranz hinten für mich ist das immer der Kettenspanner, ist komplett abgebrochen und die Kassette die da hinten dran sitz verbogen.

Jetzt habe ich es ebend in die Werkstatt gebracht und muss jetzt erst einmal warten, was so passiert. Mein Händler sagt ich solle mal froh sein, das ich mich nicht langgemeiert habe. Aber man darf bei Schaltproblemen nich unter Belastung schalten, bei meinem lieben allten Rädchen muss ich mich wohl mal entschuldigen, ich habe das immer im Fahren umgeschaltet, wenn mal was nicht richtig lief.

Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, mal sehen, aber ich musste das jetzt mal loswerden.






So als kleine Ergänzung, das war ein teueres Lehrgeld, mein Rädchen brauchte einen neuen XT Schaltsatz, aber meine Werkstatt war so nett, und hat keinen Arbeitslohn genommen, das fand ich schon sehr nett, war ja im Endeffekt meine eigene Blödheit.

Mittwoch, 22. Juni 2011

Ein paar Mäuse zum verbraten

Geldgeschenk „Ein paar Mäuse zum verbraten“



am letzten Wochenende waren wir zu einer Feier eingeladen und brauchten mal wieder ein Geldgeschenk, ich bastele gerne Geldgeschenke und am liebsten welche die nicht viel Kosten. Ich finde es immer schade wenn man von den Geschenken noch Geld abzwacken muss um sie zu verpacken. Aber meistens kriege ich das sehr kostengünstig hin.

Normalerweise fotografiere ich meine Geldgeschenke auch nicht, aber ich werde immer öfter gefragt ob ich nicht eine Idee hätte und deshalb poste ich euch einmal diese Verpackung für ein paar Scheinchen. Die Idee ist meiner Meinung nach nicht neu, aber irgendwie waren alle so begeistert und sie ist so einfach und schnell zu machen

Mein Schwager kam mit einer alten Pfanne an, die wir noch hatten, schnell waren im Supermarkt ein paar weiße Mäuse (Haribo Kosten: 0,99€) gefunden und der Rest fand sich zu Hause in unserer Restekiste. Mit Alufolie und Servietten habe ich den Boden der Pfanne bedeckt, da er schon nicht mehr so schön war, die Geldscheine habe ich einfach nur aufgefächert und mit doppelseitigen Klebeband am Boden festgeklebt, die Mäuse auch. Dann habe ich das ganze in Folie eingepackt und eine Schleife mit noch eine Maus verziert. Den Text „Ein paar Mäuse zum verbraten“ und die Glückwünsche schnell über den PC geschrieben und mit einer kleinen Mäusezeichnung verziert.
Fertig, schnell gemacht, preiswert und auch hübsch.





andere Geldgeschenke die ich auch mal fotografiert habe wären diese:

Geld in Eis Beschreibung und Geld in Eis Fotos

Filzherz als Sparschwein 

Körnerkissen als Verpackungshilfe 

aber andere Blogger haben auch schöne Ideen z.B. hier bei Frau Saumselig