Mittwoch, 29. September 2010

Mit Händen sehen

Dort waren wir auch, in der Ausstellung "Mit Händen sehen" in der Notkirche in Essen. Ich fand besonders die Idee ganz toll.

Vor inzwischen über 10Jahren habe ich mit dem WDR mit der Aktuellen Stunde einmal eine Radtour gemacht, an der auch ein Blinder mit seinem Führer auf einem Tandem teilnahm. Ich habe in dieser Woche viel gelernt, und sehe seit damals vieles bewußter.
















Ich kann einen Besuch der Ausstellung wirklich empfehlen, die Exponate dürfen berührt werden, und man kann sich zum Beispiel auch eine Schlafbrille ausleihen, um mal wirklich nur zu fühlen und die Fantasie spielen zu lassen. Und sich darüber bewußt werden, wie gut es einem doch geht, das manjeden Sonnenstrahlen und jeden Regentropfen sehen kann.

Keine Kommentare: