Mittwoch, 18. März 2009

Skianzug aufgemotzt

Wie schon erwähnt möchte ich euch die Bilder von dem aufgepepten Skianzug nicht vorenthalten.

Hier seht ihr das Original einmal von vorn






















und von hinten






















Nach der ersten Anprobe, stand fest, das die Ärmel und auch die Hosenbeine viel zu lang sind. Die Weite des Anzuges war perfekt, nächstes Jahr ist er ihr eh zu kein,da Franzi ein kleiner Wonneproppen ist, wenn man überlegt, das sie mit ihren 2 Jahren die gleichen Klamotten wie ihre ein Jahr ältere Schwester trägt. Aber dafür ist sie auch echt total pflegeleicht, es war richtig toll mit an zu sehen, wieviel Spaß sie schon alleine mit dem Skianzug hatte, sie hatte ganz strahlende Augen und meinte immer "Meins, meins, meins".


In der ausgemisteten Klamottentüte für die Kleidersammlung haben meine Freundin und ich dann noch eine ausgemottete rosa Strickjacke für die Stickdateien herausgesucht. Und dann durfte meine Stickmaschine anfangen zu arbeiten.














Die Stickdateien sind aus der Winterzauber.



Serie von Hubs



Es war eine ganz schön kniffelige Angelegenheit den kleinen Overal unter die Nähmaschine zu bekommen und die gestickten Motive auf zu nähen. Ich habe auch noch Bündchen mit Daumenlöchern ín den Ärmel eingenäht, und den Hosensaum mit einem Gummie (zum unter die Schuhe klemmen) versehen. Hier das Vorderteil mit der Ansicht vom Ärmel.




































Zum darunter ziehen gab es für die kleine Maus noch eine Leggins nach dem bekannten Ottobre Schnittmuster und einen dazu passenden Fleecerolli, von dem ich es leider verpennt habe ein Foto zu machen, das war wieder eine so heiße *morgensvorderarbeitaktion*.





















Der Skiurlaub war ein voller Erfolg, das Kind hatte sogar Spaß daran im Schnee zu spielen. Was will man mehr, dann macht das nähen doch auch Spaß, so langsam muß ich mir ja auch mal Gedanken zu Ostern machen.

Keine Kommentare: