Mittwoch, 25. März 2009

Skihose mit Loch

Skihose mit Loch, oder wie werde ich ein Unikat
oder das Ergebniss einer kleinen Nachtschicht, das sich sehen lassen kann.
Eine gute Freundinn von mir hatte so ein paar Tage vor ihrem Skiurlaub ein kleines Problem mit der Skihose ihrer Tocher, nämlich ein kleines Loch im Knie.







Nur ein kleines, aber Loch ist halt Loch und da ich der Meinung war, eine schwarze Skihose ist ja nun nicht gerade geeignet für ein 5jähriges Mädchen, habe ich mich mal ein bisschen ausgetobt. Und ich war nachher mit meinen Ideen ganz gut zufrieden.

Von vorn:




von hinten:



Mein Mann sagt bei solchen Aktionen immer zu mir und meiner Freundinn, ihr habt echt einen Knall, aber was gibt es schöneres als strahlende Kinderaugen.

Die Stickdateien sind von Luzia Pimpanella und das Band von Farbenmix. Zum Aplizieren habe ich Reste von einem alten Platzset (Filz) und karrierten Stoff verwendet.



Meine Stickmaschine bei der Arbeit.




Die fertig gestickten Aplikationen.




Die Tasche hinten an der Hose.



Das Loch im Knie, jetzt nicht mehr sichtbar.



Und die Brezel am hinteren Hosenbein unten.




Ich fand sie hinterher Klasse.

Stickmuster: Hasenheidi liebt Hasenhans und Alpenglühn käuflich bei Zaubermasche

Mittwoch, 18. März 2009

Skianzug aufgemotzt

Wie schon erwähnt möchte ich euch die Bilder von dem aufgepepten Skianzug nicht vorenthalten.

Hier seht ihr das Original einmal von vorn






















und von hinten






















Nach der ersten Anprobe, stand fest, das die Ärmel und auch die Hosenbeine viel zu lang sind. Die Weite des Anzuges war perfekt, nächstes Jahr ist er ihr eh zu kein,da Franzi ein kleiner Wonneproppen ist, wenn man überlegt, das sie mit ihren 2 Jahren die gleichen Klamotten wie ihre ein Jahr ältere Schwester trägt. Aber dafür ist sie auch echt total pflegeleicht, es war richtig toll mit an zu sehen, wieviel Spaß sie schon alleine mit dem Skianzug hatte, sie hatte ganz strahlende Augen und meinte immer "Meins, meins, meins".


In der ausgemisteten Klamottentüte für die Kleidersammlung haben meine Freundin und ich dann noch eine ausgemottete rosa Strickjacke für die Stickdateien herausgesucht. Und dann durfte meine Stickmaschine anfangen zu arbeiten.














Die Stickdateien sind aus der Winterzauber.



Serie von Hubs



Es war eine ganz schön kniffelige Angelegenheit den kleinen Overal unter die Nähmaschine zu bekommen und die gestickten Motive auf zu nähen. Ich habe auch noch Bündchen mit Daumenlöchern ín den Ärmel eingenäht, und den Hosensaum mit einem Gummie (zum unter die Schuhe klemmen) versehen. Hier das Vorderteil mit der Ansicht vom Ärmel.




































Zum darunter ziehen gab es für die kleine Maus noch eine Leggins nach dem bekannten Ottobre Schnittmuster und einen dazu passenden Fleecerolli, von dem ich es leider verpennt habe ein Foto zu machen, das war wieder eine so heiße *morgensvorderarbeitaktion*.





















Der Skiurlaub war ein voller Erfolg, das Kind hatte sogar Spaß daran im Schnee zu spielen. Was will man mehr, dann macht das nähen doch auch Spaß, so langsam muß ich mir ja auch mal Gedanken zu Ostern machen.

Mittwoch, 11. März 2009

Urlaub


Warum es hier so still war, eigentlich war ich die letzten vier Wochen fast nur Unterwegs, Ende Januar war ich 3Tage auf der Schmittenhöhe zum Skifahren, Ende Februar habe ich meine alte Heimat besucht, weil meine Mama Geburtstag hatte, es war traumhaftes Winterwetter ab Dresden, hier für Euch ein paar Bilder, die mit dem grünlichem Schimmer sind mit dem Handy gemacht. Mein Bruder, meine Mama und ich wir haben traumhafte Winterwanderungen gemacht, schön wenn man den Berg gleich vor der Tür hat. 


Und dann waren wir eine Woche in Sölden zum Skifahren, nach einigen Schwierigkeiten bei der Anreise, war es dann eine super traumhafte Urlaubswoche, wir hätten uns mehr Sonne und bessere Sicht gewünscht, aber ich weiß nicht wann ich das letzte Mal auf so genialem Schnee gefahren bin.



Deshalb ist der Blog auch ein bischen kurz gekommen, aber es wird wieder, ich habe noch so einige Stöffchen zum verarbeiten, und hier wird es ja nun hoffentlich einmal Frühling, die Vögelchen zwitschern morgens schon.