Mittwoch, 9. Juli 2008

Kwik Sew 5453

Ich habe so viele Ideen im Kopf, und schaffe gerade einmal 20% davon, das war schon immer so, ich will immer ganz viel, aber ... Und immer und ewig alles auf die letzte Minute, das war so, und ich schaffe es nur ganz selten es ab zu stellen. Aber ich habe schon gelernt, im Bekanntenkreis zu "Kannst Du mal eben" auch einmal Nein zu sagen.
Aber heute Abend will ich für meine Mama "mal noch ganz schnell" einen Weste nähen. Sie radelt nämlich wieder von diesem Samstag bis nächsten Sonntag bei der Tour de Osten mit. Sie freut sich schon total, und da das Wetter ja im Moment etwas kälter ist, kann sie bestimmt noch eine Weste gut gebrauchen.



Letztes Jahr habe ich ihr diese Jacke nach dem Kwik Sew Schnitt Nr.5452


 genäht, ich hatte sie in der Länge um 6cm gekürtzt, weil meine Mama nur 1,57 groß ist (und so behauptet sie auch schon wieder rückwärts) wächst. Meine Beschreibung zu der Jacke könnt ihr hier lesen.
Sie liebt diese Jacke heiß und innig, trägt sie ganz viel und kassiert überall damit Komplimente, sogar meine Freundin hier meint schon als sie zu Besuch war, wo hast du diese tolle Jacke den her. Aber so soll das ja auch sein, dann freut man sich auch hinterher immer noch, und man weiß das sich die Arbeit gelohnt hat. Und ganz froh bin ich auch immer wenn ihr die Sachen dann gut passen, weil bei 700km Entfernung kann man halt eben nicht gerade einmal eine Anprobe machen.
Jetzt zum Westenschnitt:

Kwik Sew 5453

Ich finde die Kwik Sew Schnitte total super, was mich immer stört ist das Englisch, ich lese zwar so gut wie nie die Nähanleitung, aber da die Schnitte ja auch schon die Nahtzugabe enthalten muss man sich schon ein bischen damit Beschäftigen.
Wie ich aber letztens bei der Hobbyschneiderin erfahren habe stehen für einige Kwik Sew Schnitte die Übersetzungen schon im Netz, das wußte ich letztes Jahr noch gar nicht. So habe ich mir meine Übersetzungen also durchgelesen, und ups gerade einmal festgestellt, das 2,5cm Saumzugabe schon enthalten sind. Es gibt zu jedem Schnitt, der hier aufgeführt ist 2 PDF Dateien. Suchen kann man am besten über die Schnittnummer, für den Westenschnitt ist die Übersetzung hier.
Ich habe bis jetzt 2Wege gefunden, um an die deutsche Übersetzung zu kommen, einmal auf der Kwik Sew Seite auf unsere Deutsche Flagge drücken, dann geht ein Fenster mit allen Schnittnummern die es in deutsch gibt auf, aber hier muss man ein bischen genau schauen, da es zu jedem Schnitt zwei PDF Dateien gibt, gibt es natürlich auch jade Schnittnummer 2x. Die andere Variante ist, wenn man weiß um welchen Schnitt es geht, und sich diesen im Original raussucht, meiner steht z.B. unter "Misses", und dann unter "Outdoor", und diesen Schnitt dann anklickt, so steht dann dort auch noch einmal "Deutsche Übersetzung" und dann hat man gleich beide Dateien mdort stehen.
Ich bin auch dazu über gegangen bei allen Schnittmustern, egal welcher Marke wo die Nahtzugaben schon enthalten sind, mir diese mit einem farbigen Stift ein zu zeichnen, bei diesem Schnitt sind das 2,5cm Saum und ich glaube 0,6cm Nahtzugabe. Das macht zwar erst einmal mehr Arbeit, nur ich zeichne meine Schnitte immer ab, und wenn ich dann nach einiger Zeit den Schnitt für ein neues Projekt mal wieder aus meiner Kiste hole, dann denke ich meistens nicht daran, das die Nahtzugabe schon enthalten ist, und wenn ich daran denke, dann mussich meistens erst im Original nachschauen wieviel. Manchmal vergleiche ich auch Schnitte miteinander, und dann habe ich so die richtige Weite immer gleich im Blick.
Zugeschnitten habe ich die Weste heute morgen schon, diese Mal habe ich aber nur 4cm in der Länge entfernt, zum Fahrradfahren kann eine Weste ruhig hinten etwas länger sein, und vorn bekommt sie eh einen zwei Wegezipper, die mag meine Mam ganz besonders gerne. Ich hatte noch einen Rest von meinem wunderschönen elastischen Fleece mit Jerseyoberseite (leicht wind- und wasserabweisend) 



Das Vorderteil werde ich wieder in Schwarz arbeiten, dafür werde ich einen meiner gut behüteten Superstoffe anschneiden, es ist ein super elastischer voninnen kuschelig weicher Softschell, den meine lieber Bruder beim bei den letzten Tagen von Görlitz Fleece ergattert hatt. Es wird also ein richtiges Kindergemeinschaftsprojekt für meine Mama, aber das hat sie sich auch verdient.
Die Taschen möchte ich irgendwie doppelt arbeiten, weil im Original des Schnittes keine Reißverschlüsse drin sind, und ich finde eine Tasche mit Reißverschluß muss man schon haben. Ich habe mir heute morgen überlegt, in die Rechte Seitentasche einen Reißverschluß in den Taschenbeutel einzuarbeiten, damit man durch die Tasche in die Reißverschlußtasche greifen kann, dann braucht man dafür die Weste nicht zu öffnen, und Links den Taschenbeutel zu doppeln, und von innen oben mit einem Klett zu verschließen, dann kann man diese Tasche bei geöffneter Weste befüllen, aber durch den Klett könnte man dann dort auch mal ein größeres Teil einstecken.
Und ich möchte unbedingt eine Schutzengel mit einsticken, gekauft habe ich die Datei schon vor ganz langer Zeit, beim Stickbär den Schutzengel mit dem Heiligenschein.



Letztes Jahr hatte sich meine Mama auch so auf die Tour gefreut, und dann ist sie wegen einem Straßenschaden am 3.Tag ganz heftig gefallen, und mußte die Tour wegen einem Nasenbeinbruch abbrechen, aber es hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können, zum Glück fährt sie auch immer mit Helm. Da sie aber die Stickdateien von außen nicht so mag, werde ich diese im inneren der Weste verstecken, aber wenn man sie offen trägt, oder die Weste mal auszieht sieht man sie schon. Ich habe das selbst bei einer gekauften Jacke, und finde das auch sehr schick.
So das war es erst einmal für heute, die Fortsetzung kommt morgen. Weil die Weste muß heute fertig werden, damit sie morgen auf die Reise gehen kann, wie schon gesagt, immer auf die letzte Minute.

Keine Kommentare: