Mittwoch, 11. Oktober 2006

Sportliche Freizeitjacke

Schnitt: Lekala 
Stoff:     blauer leichter Fleecestoff

 (4fach elastisch, eine dicke Qualität in der Art wie Power-Stretch), der Stoff ist leicht wasserabweisend, aber nicht winddicht, die Außenseite des Stoffes hat eine glatte Oberfläche fast wie Neoporen, die leicht kariert aussieht (Hersteller war noch Görlitz Fleece) für die Besätze und die Kapuze maigrüne leichte Poppeline *Schnittänderungen:* da man bei Lekala 3 Maße (KPH, BU und GU) eingibt, aus denen der Schnitt berechnet wird, habe ich keine Änderungen am Schnitt gemacht Modellveränderungen: Jacken mit Kapuzen finde ich wunderschön, aber leider hat man dann auch immer einen freien Hals, und man friert schneller, deshalb habe ich der Jacke zu der Kapuze noch einen Stehkragen angeschnitten. Die Kapuze ist so mehr ein Dekorationsstück. *Sonstiges:* Für den Reißverschluß habe ich einen Zwei-Wege-Reißverschluß verwendet, damit man sie auch von unten öffnen kann, wenn man es einmal bequemer haben möchte, und die Taschen sind in der Seitennaht versteckt.





So heute gibt es die Bilder von der Jacke, ich habe an ihnen(den Bildern) ein bischen rumgebastelt, da mein Mann nicht mit ins Netz wollte. Aber es sind meine ersten Ausflüge in die Fotobearbeitung, auch dort werde ich noch einiges dazu lernen müssen. So jetz aber zu der Jacke, am Reißverschluß habe ich den Stoff der Kapuze als Besatz wiederholt, und die Nähte habe ich mit meiner Cover einmal übergenäht, damit sie sich mehr absetzen. Die Taschen sind in der Naht versteckt, und wenn man die Hand nicht hinein steckt, dann beulen sie auch nicht. :-) Der Schnitt ist sehr körpernah, da der Stoff durch seine Elastizität auch eine gewisse Beweglichkeit mit sich bringt.




Hier gibt es noch die Seiten- und die Rückenansicht mit der Kapuze. 

Bewertung der Paßform: Die Paßform der Jacke ist super, ohne die üblichen Längenänderungen, die ja bei uns eigentlich Standard sind. Der Schnitt wird ja über Lekala nach 3Maßen erstellt, und ich habe keine Veränderungen vorgenommen, die Länge der Jacke ist ok, ich würde sie aber auf gar keinen Fall noch länger arbeiten. Die Ärmellänge ist, da mein Mann sie auch mal auf dem Fahrrad trägt (da braucht man ja immer etwas mehr Länge wenn man die Hände am Lenkrad hat) ok, aber wenn man die Jacke nur so trägt, so würde ich die Ärmel auch um 4 - 5 cm kürzen. Die Falten im Rücken sind durch die Hand in der Tasche entstanden.

Keine Kommentare: